16.04.2016

Es ist vollbracht!

Acht neue Dirigenten im NBMB


Die geprüften Dirigenten. Hinten v. l. n. r.: Maximilian Hohmann, Philipp Gerlicher, Sebastian Berumen, Christoph Vey, Tim Zöller. Vorne v. l. n. r.: Lorena Kristin Gawrikow, Verena Haberkorn, Kathrin Würflein, Bundesdirigent Ernst Oestreicher, Solistin Cornna Nollenberger und Dozent Oberstleutnant a. D. Robert Kuckertz (Foto: privat)

Am 16. April 2016 meisterten acht Teilnehmer des 34. Dirigentenlehrgangs der Nordbayerischen Bläserakademie erfolgreich die 4. Phase und somit ihre Abschluss (C3) in Alteglofsheim.

Bei der Dirigierprüfung standen als Prüfungsstücke "Bonaparte", komponiert von Otto M. Schwarz, und "Rhapsody for Flute" von Stephen Bulla (Solistin: Corinna Nollenberger) auf dem Programm. Zudem wurde von jedem Prüfling in einer 20-minütigen Probe ein Ausschnitt aus einem separaten Werk mit dem Prüfungsorchester einstudiert.

In der Jury saßen Bundesdirigent Ernst Oestreicher, Landesdirigent Frank Elbert, Leiter der Musikakademie Hammelburg Kuno Holzheimer, Oberstleutnant Michael Euler sowie Oberstleutnant. a. D. Robert Kuckertz. Letzterer bildete die Absolventen in vier Lehrgangsphasen über die vergangenen zwei Jahre auch aus.

Die fachliche Voraussetzung zur staatlichen Anerkennung erfüllen nun:

- Kathrin Würflein (Stadtkapelle Heilsbronn)
- Lorena Kristin Gawrikow (Musikzug Burgfarrnbach)
- Verena Haberkorn (SBO Volkach)
- Christoph Vey (Kolpingkapelle Schönau a. d. Brend)
- Maximilian Hohmann (Musikverein Trennfurt)
- Philipp Gerlicher (JBK Witzmannsberg)
- Sebastian Berumen (Blaskapelle Mürsbach)
- Tim Zöller (Musikverin Trennfurt)

(von: Kathrin Würflein und Tim Zöller, 23. April 2016)



< Gelungenes Festkonzert mit Ehrungen